Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla

Der Nussknacker

Ballett von Peter I. Tschaikowskij

Zweiundzwanzig Jahre nach seiner Premiere steuert „Der Nussknacker“ in Ralf Dörnens Fassung auf seine 100. Vorstellung zu: Die Handlung des Märchenballetts erzählt von der kleinen Klara-Marie, die am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel Drosselmeier einen Nussknacker geschenkt bekommt. Im Traum erscheint ihr der Nussknacker als Prinz und entführt sie in eine märchenhafte und fremde Wunderwelt. Als literarische Grundlage zur Entstehung des Balletts diente das Kunstmärchen des deutschen Schriftstellers E. T. A. Hoffmann „Nussknacker und Mäusekönig“, das 1816 erstmals veröffentlicht wurde.

Ensemble

Musikalische Leitung Alexander Mayer
Musikalische Leitung Florian Csizmadia
Inszenierung & Choreographie Ralf Dörnen
Bühne Alexander Herrmann
Kostüme Ralf Christmann

Besetzung

Klara-Marie Stahlbaum Sara Nativi
Fritz Stahlbaum, ihr Bruder / Der Mäusekönig Emanuele Costanzo
Theodor Stahlbaum, ihr Vater Stefano Fossat
Elisabeth Stahlbaum, ihre Mutter Bárbara Flora
Dr. Drosselmeier Armen Khachatryan

Ensemble:  Jemina Bowring, Davide D’Elia, Juul van Helvoirt, Avah Painter, Vitor Oliveira Pires, Lucas Praetorius, Cristina Dora Serrano Sánchez, Vincenzo Vitanza