Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla

Uraufführung

M-o(z)art²

Ballett von Andreas Heise

„Die Musik steckt nicht in den Noten. Sondern in der Stille dazwischen.“

Trotz vielfältiger Versuche von Biographen, Schriftstellern und Filmemachern, Mozarts Wesen zu fassen, können wir nicht wirklich wissen, wer Mozart war. Ob Wunderkind, Genius, Lebemann oder in Form einer Schokopraline, ist Mozart mit vielen Klischees behaftet. Als das wichtigste greifbare und wahrhaftige Dokument seines Wesens haben wir jedoch seine Musik. Der Ballettabend nähert sich episodenhaft der Persönlichkeit Mozarts aus dessen eigener Musik heraus. Eine Liebeserklärung des Choreographen an den großen Meister der Klassik.

Ensemble


Inszenierung & Choreographie Andreas Heise
Bühne & Kostüme Sascha Thomsen