Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla

María de Buenos Aires

Tango-Operita von Astor Piazzolla

„María unser, vergessen bist du unter allen Frauen.“

Sie stammt aus der Vorstadt von Buenos Aires. Ihre Welt sind die Straßen und Bars, ihre Verbündete ist die Dunkelheit, ihr Tanz der Tango und ihr Geschäft die Liebe. María aus Buenos Aires ist alles andere als eine Hellige und doch scheinen alle Hoffnungen der Erde auf ihr zu ruhen, als sie schwanger wird.  

„María de Buenos Aires“ ist ein einzigartiges theatrales Gesamtkunstwerk. Zu den surreal-lyrischen Texten des uruguayischen Dichters Horacio Ferrer schuf Astor Piazzolla eine Musik, die den Tango zwar aus jeder Note atmet, aber doch weit darüber hinausgeht. Daraus entstand ein Werk, das in jeglicher Hinsicht grenzüberschreitend ist. Hier vermischen sich Mystik und Realität ebenso wie Oper und Tanz.

Die Premiere findet am 22. Juni 2023 im Großen Haus des Theaters Stralsund statt. Als weitere Vorstellung in dieser Spielzeit ist der 28. Juni 2023 geplant.

Ensemble


Musikalische Leitung Florian Csizmadia
Inszenierung & Choreographie Maura Morales
Bühne & Kostüme Heiko Mönnich

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Greifswald