Ensemble

Csaba Grünfelder

Chordirektor

Der gebürtige Ungar Csaba Grünfelder ist ausgebildeter Konzertpianist, Dirigent und Sänger. Seine 15-jährige Bühnenerfahrung umfasst mehr als 50 Opern, Operetten und Musicals. Im Jahr 2005 absolvierte er sein Klavier-Master-Studium an der Universität Szeged. Bereits während des Studiums war er ab 2002 im Theater Szeged vorerst als Korrepetitor, und später auch als Chortenor tätig. Im Februar 2006 wechselte er von der Theaterbühne auf das Konzertpodium als Mitglied des Honved Männerchores in Budapest mit ausgedehnter Konzerttätigkeit. Zwischen 2007 und 2020 war er als zweiter Tenor im Opernchor des Landestheater Linz engagiert. 

Neben seiner Anstellung am Theater arbeitet er als freiberuflicher Sänger, Korrepetitor, Dirigent und Chorleiter. Als Sänger war er regelmäßig in solistischen Partien am Linzer Landestheater engagiert. Ferner führte ihn seine Tätigkeit als solistischer Sänger und Klavierpartner im Konzertbereich auf Bühnen in Österreich, Deutschland, Ungarn, Spanien, Slowenien und Japan.

Csaba Grünfelder gastierte als Chortenor in der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor bei den Salzburger Festspielen, sowie an der Bayerischen Staatsoper. Als Korrepetitor wurde er regelmäßig vom Landestheater Linz eingesetzt und arbeitete auch privat mit Sängern zum Einstudieren diverser Partien und bereitete diese auf Vorsingen und Wettbewerbe vor. Als Dirigent leitete er bereits ein Ensemble bestehend aus Mitgliedern des Bruckner Orchesters Linz und der Bruckner Universität Linz, und er leitete den Chor Liedertafel Vöcklabruck von 2013-2014.

In seiner musikalischen Laufbahn durfte er mit bedeutenden Dirigenten zusammen arbeiten, u.a. mit Riccardo Muti, Kirill Petrenko, Antonio Pappano, Philippe Jordan und Ingo Metzmacher. 2018 übernahm er die Einstudierung des Hauschores des Landestheater Linz in den Produktionen von „Death in Venice“ (Benjamin Britten) und „Tristan und Isolde“ (Richard Wagner). 2020 übernahm er den Posten des Assistenten des Chordirektors und Leiter des Kinderchores an der Oper Frankfurt, bald darauf wurde er Chordirektor am Theater Vorpommern in Stralsund, wo er seitdem tätig ist.