Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla

Die Weihnachtsgans Auguste

  • von Friedrich Wolf
  • Szenische Weihnachtslesung

„Lat mi in Ruh, lat mi in Ruh! Ick will in min Truh!“

Wer sich bereits im November um den Festtagsbraten kümmert, hat kurz vor Weihnachten eine Sorge weniger – so der Plan von Opernsänger Luitpold Löwenhaupt, als er einige Wochen vor dem Fest eine lebendige Gans mit nach Hause bringt. Im Keller soll das Tier die letzten Wochen seines Lebens verbringen. Doch wird Auguste, wie die Kinder sie nennen, trotz ihres Daunengefieders dort nicht frieren? Bereits in der zweiten Nacht zieht die schnatter-gewandte Gans ins Kinderzimmer um, und schnell werden der kleine Peter und Auguste unzertrennlich. Aber Weihnachten rückt näher und Luitpold will nicht auf den Gänsebraten verzichten. Wird Auguste ihr Leben oder nur ihre Federn lassen müssen? 

Die Geschichte über die eigenwillige Gans Auguste ist ein Weihnachtsklassiker für die ganze Familie – spannend und herzerwärmend zugleich.

Ensemble


Szenische Einrichtung Hannes Rittig, Eva Humburg