Text

There is pleasure in the pathless woods,
there is rapture in the lonely shore,
there is society where none intrudes,
by the deep sea, and music in its roar.
Lord Byron

9. Philharmonisches Konzert

Edward Elgar
Serenade für Streicher op.20
Edward Gregson
Konzert für Trompete und Orchester
Georg Friedrich Händel
„Wassermusik“

Termine

Die Landschaft des heimatlichen Worcester mag Edward Elgar zu seiner Serenade inspiriert haben, welche den Auftakt zu diesem durch und durch britischen Konzert bildet. Der pastorale Streicherklang dieses 1892 vollendeten Werkes leitet elegant über zu Edward Gregsons Trompetenkonzert, das dem Soloinstrument ebenfalls einen orchestralen Streicherapparat gegenüberstellt. Dieses 1983 uraufgeführte Konzert bildet den Abschluss einer Reihe von Instrumentalkonzerten, die jeweils ein anderes Blechblasinstrument in den Fokus nehmen. Der Solotrompeter des Philharmonischen Orchesters Vorpommern, José Ángel Toscano Fernández, wird sich als Solist des Abends allen Facetten seines Instrumentes wie seines eigenen Spiels stellen. Als Wahl-Engländer komponierte Georg Friedrich Händel seine berühmte „Wassermusik“ anlässlich einer Lustfahrt des englischen Königs Georg I. am 17. Juli 1717 auf der Themse. 21 Tanzsätze lang fühlte sich der Monarch derart gut unterhalten, dass er mehrfach Da capos forderte.