Klezmer trifft Derwisch

Weltmusik mit dem Ensemble Noisten

Text

Termine

  • 29.12.2021 19:30 Uhr Putbus

Vor 200 Jahren wurde das Theater Putbus mit einem Stück des Schriftstellers August von Kotzebue eingeweiht. Vom gleichen Autor stammt der Text für Ludwig van Beethovens „Die Ruinen von Athen“. Dieses Festspiel war ursprünglich zur Einweihung des Theaters von Pest, dem damals noch selbstständigen Teil der heutigen Stadt Budapest geschaffen worden. Grund für das Ensemble Noisten, den „Chor der Derwische“ aus dem heute nicht mehr aufgeführten Werk als Anknüpfungspunkt aufzugreifen und spielerisch zu reflektieren. Das Ensemble Noisten sucht seit Jahren einen inspirierenden Austausch mit unterschiedlichen Musikkulturen wie etwa im Programm „Klezmer-Melange“. „Klezmer trifft Derwisch“ hieß eine 2010 veröffentlichte CD in der die Klezmermusik, eine traditionelle jüdische osteuropäische Tanzmusik, in modernen Arrangements mit der mystischen Sufimusik der türkischen Derwische in einem musikalischen Dialog verknüpft wird.

Beethovens klassische Klänge geben den Musikern neue Impulse, so wie schon Klänge türkischer Musik Beethovens op. 113 durchwehten.

„Spannungsvolle Musik, bei der Traditionelles auf Unkonventionelles trifft, und raffiniertes Arrangement auf packende Improvisation. Weltmusik in Anlehnung an den Chor der Derwische aus Beethovens „Die Ruinen von Athen“