Preußisches Kammerorchester & Gerlint Böttcher

Klassisches Geburtstagskonzert
Dirigent: Jürgen Bruns
Klavier: Gerlint Böttcher

Text Foto: Norbert Vogel Text

Termine

  • 10.09.2021 19:30 Uhr Putbus

Im ersten Teil lädt das  Orchester ein zu einem musikalischen Reigen mit Werken von Komponisten die im Zeitraum des Wirkens von Fürst Malte gelebt und komponiert haben oder berühmt waren.

Nach der Pause erleben die Besucher das 2.Klavierkonzert von Chopin mit der Klaviervirtuosin Gerlint Böttcher und dem Kammerorchester.

Chopins zweites Klavierkonzert in f-Moll ist eigentlich sein erstes. Es ist 1830 entstanden, kurze Zeit vor dem e-Moll-Konzert. Da Chopin das f-Moll-Konzert aber als zweites veröffentlichte, trägt es diese Zahl. Chopin war damals 20 Jahre alt und bereits ein überragender Pianist. Er hat die Konzerte in erster Linie für sich selbst komponiert. Das Klavier steht ganz und gar im Zentrum, das Orchester begleitet dezent und dient vor allem dazu, Farben und Spannungsbögen zu unterstreichen – anders als etwa in den Konzerten von Mozart oder Beethoven, in denen Solist und Orchester gleichberechtigte Partner sind.
„Virtuosenkonzerte“ hat man deshalb Chopins Klavierkonzerte genannt. Nicht ohne einen etwas abfälligen Beiklang, in dem vor allem Kritik an der Instrumentation und an der freizügigen kompositorischen Struktur der Werke mitschwingt. Dabei ist in diesen Konzerten alles drin, was man landläufig unter „romantischer Klaviermusik“ versteht: viel Poesie und eine Fülle unterschiedlicher Stimmungen, Zartes und Wildes, wunderbare Melodien, technische Finessen und ein großer Reichtum an Harmonien und Farben. 

Preußisches Kammerorchester

Bereits seit über 60 Jahren kann man die Musiker des Preußischen Kammerorchesters auf den Konzertpodien erleben. Das Orchester hat seine Wurzeln im 1954 gegründeten damaligen Staatlichen Kreiskulturorchester Prenzlau. 1993 ist es aus der Nordostdeutschen Philharmonie hervorgegangen.

Seine Heimat hat das Kammerorchester in Prenzlau, das im Nordosten Brandenburgs liegt.

Das Orchester zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Neben regelmäßigen Klassik-, Unterhaltungs- und Kammermusikkonzerten in Prenzlau gastiert es häufig im In- und Ausland. Dazu gehören Konzerte in Dänemark, Pakistan, den USA sowie in Belgien, Bulgarien, den Niederladen, Italien und in Polen. Zuletzt führte eine Konzertreise im März 2012 in die Schweiz. Seit Gründung der Kammeroper Schloss Rheinsberg gastiert das Preußische Kammerorchester in Opernproduktionen des Internationalen Festivals im Schlosstheater.

Gerlint Böttcher

Emotionalität und Intensität gepaart mit kristallklarer Anschlagskultur, packender Leidenschaft, Ausstrahlungskraft und Brillanz – all dies sind Attribute, mit denen die Pianistin Gerlint Böttcher für ihre internationale Konzerttätigkeit von der Presse bedacht wird.

Auf deutschen und internationalen Konzertpodien erhält sie für ihre Solorecitals und als Solistin namhafter Orchester begeisterte Rezensionen der Fachpresse, damit zählt Gerlint Böttcher zu den erfolgreichen deutschen Pianisten, die auch im Ausland wahrgenommen werden. Viele Wettbewerbspreise, Auszeichnungen, CD-Einspielungen und zahlreiche Produktionen und Live-Übertragungen nationaler und internationaler Fernseh- und Rundfunkanstalten markieren ihre Biografie. In ihrem breit gefächerten Repertoire finden sich unter anderem die klassischen Klavierwerke von Bach, Beethoven, Liszt und Chopin ebenso wie Kompositionen der Moderne.