Künstler*innenlesen

Mario Gremlich liest aus dem Roman "Vom Ende einer Geschichte" von Julian Barnes

Termine

Schauspieler Mario Gremlich, seit dieser Spielzeit neu im Ensemble des Theaters Vorpommern, liest aus Julian Barnes mehrfach ausgezeichnetem Roman, in dem es um geschönte Erinnerungen geht, die es uns erlauben, besser mit der eigenen Vergangenheit zu leben. Passend zum diesjährigen Spielzeitmotto: "Früher war alles besser".

 

Künstler*innenlesen im April

Widerworte: Texte und Briefe von Heiner Müller und Peter Hacks - gelesen von Sascha Löschner und Oliver Lisewski

Was als Freundschaft zwei Brecht-Anhänger begann, entwickelte sich ab den 60er Jahren zu einer Art Kulturkampf zwischen "sozialistischer Klassik und Romantik". Die beiden bedeutendsten Dramatiker der DDR übten schonungslos und bestechend komisch Kritik aneinander, wie aus zahlreichen ihrer Texte hervorgeht. Die Dramaturgen Sascha Löschner und Oliver Lisewski lesen Widerworte von Peter Hacks und Heiner Müller.

Mi 10.4. / 19:30 Uhr / Stralsund (Stadtbibliothek)

Do 11.4. / 19:30 Uhr / Greifswald (Stadtbibliothek)

 

Künstler*innenlesen im Mai

Elisa Weiss liest aus "Immer noch Sturm" von Peter Handke

Die Theaterpädagogin Elisa Weiss, seit der letzten Spielzeit am Theater Vorpommern engagiert, liest aus Peter Handkes Text "Immer noch Sturm" aus dem Jahre 2011, in dem es um die Geschichte der Kärntner Slowenen geht und in dem sich Dramatisches und Poetisches, Geschichtliches und Persönliches überlagern - ein großer Entwurf.

Do 16.5. / 19:30 / Greifswald (Stadtbibliothek)

Mi 22.5. / 19:30 / Stralsund (Stadtbibliothek)