Text

Familienkonzert – Zwei Orchestermärchen

Sergej Prokofjew
„Peter und der Wolf“
Jean-François Verdier
„Die Ente ist noch am Leben“

Termine

  • 30.01.2021 16:00 Uhr Großes Haus, Stralsund
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 30.01.2021 18:00 Uhr Großes Haus, Stralsund
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 28.02.2021 16:00 Uhr Großes Haus, Greifswald
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 28.02.2021 18:00 Uhr Großes Haus, Greifswald
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen

Für viele Generationen von Menschen bedeutet das Werk „Peter und der Wolf“ die erste Begegnung mit dem Instrumentarium und den Klängen eines Sinfonieorchesters. Seit seiner Uraufführung 1936 ist Prokofjews musikalisches Märchen zu einem echten Klassiker im Konzertsaal geworden: An einem herrlichen Frühlingstag öffnet Peter das Gartentor und geht hinaus auf die große Wiese vor dem Haus. Trotz der Warnung seines Großvaters vergisst Peter das Gartentor zu schließen und so watschelt die Ente hinaus und begibt sich nichtsahnend in große Gefahr. Denn nun hat der Wolf ein leichtes Spiel: Auf seinem Beutezug versetzt er alle Tiere in Schrecken. Schließlich gelingt es ihm, die Ente zu schnappen und sie zu fressen! Doch Peter beweist Mut, fängt den Wolf und liefert ihn den verdutzten Jägern aus, woraufhin man den Wolf in einem Triumphzug in den Zoo bringt. Am Ende sind alle glücklich, dass Peter nichts passiert ist und der Wolf für niemanden mehr eine Gefahr darstellt. Doch haben Sie sich einmal gefragt, was mit der armen Ente ist? Sie ist noch am Leben, ist sich Dirigent Jean-François Verdier sicher, der eine Fortsetzung des Märchens komponiert hat. Lassen Sie sich überraschen, wie es weitergeht!