Mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei
Ludwig van Beethoven

7. Philharmonisches Konzert

Beethoven-Zyklus V

Béla Bartók
Zwei Bilder für Orchester op. 10: „Blüte“ – „Der Dorftanz“
John Adams
„The Dharma at Big Sur“ für elektrische Violine und Orchester

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68, „Pastorale“

Termine

Zu Lebzeiten des Komponisten Béla Bartók war es sein meistgespieltes und erfolgreichstes Werk: Die „Zwei Bilder für Orchester“, die einerseits von impressionistisch inspirierten Klangwelten und andererseits von dynamisch impulsiver Rhythmik beherrscht werden. John Adams‘ Konzert „The Dharma at Big Sur“ ist beides: ein außergewöhnliches Konzert für elektrische Violine sowie der Reflex des Komponisten auf die Erfahrung, „ans Ende der Welt“ – in diesem Fall an die Steilküste „Big Sur“ in Kalifornien – zu gelangen. Solist Mika Seifert spürt dieser Erfahrung auf seiner eigens für dieses Konzert angefertigten sechssaitigen Elektrovioline nach.
An den Klängen der Natur hatte sich die Fantasie Ludwig van Beethovens entzündet, als er seine sechste Sinfonie schrieb. Sie stieß bei ihrer Uraufführung 1808 auf offene, wohlwollende Ohren – und sollte für nicht enden wollende Diskussionen über Programmmusik sorgen.