Text

Abschiede sind Tore in neue Welten.
Albert Einstein

6. Philharmonisches Konzert

Witold Lutosławski
Mała Suita (Kleine Suite), Fassung für Kammerorchester
Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 27 B-Dur KV 595
Igor Strawinsky
Pulcinella-Suite

Termine

  • 19.01.2021 19:30 Uhr Großes Haus, Greifswald
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 20.01.2021 19:30 Uhr Großes Haus, Stralsund
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 21.01.2021 19:30 Uhr Großes Haus, Stralsund
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 22.01.2021 19:30 Uhr Stralsund
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen
  • 23.01.2021 19:30 Uhr Großes Haus, Greifswald
  • Kartenbestellung nur an den Theaterkassen

Als Komponist im stalinistischen Polen war Witold Lutosławski gezwungen, seiner musikalischen Autonomität den Rücken zuzukehren und sich mit dem Schreiben von Gebrauchsmusik über Wasser zu halten. Während auch seine „Mała Suita" (Kleine Suite) lediglich als Auftragswerk für ein Rundfunkensemble entstand, verlieh der Komponist dem Werk eine ganz und gar ungewöhnliche Harmonik und schuf somit ein völlig neues Hörerlebnis. Zwei Jahrhunderte zuvor erlebte das Wiener Publikum die Uraufführung von Mozarts Klavierkonzert KV 595. Obgleich es eine seiner letzten Kompositionen sein sollte, liegt auf diesem meisterlichen Konzert nicht der Schatten des Todes, sondern vielmehr die „Sehnsucht nach dem Frühling“, der auch Matthias Kirschnereit als Solist des Abends Ausdruck verleihen wird. Mit Igor Strawinskys Pulcinella-Suite bekommen Sie einen Wendepunkt in der musikalischen Laufbahn des Komponisten zu hören. Das ursprünglich als Ballettmusik entstandene Werk weckte Strawinskys tiefe Begeisterung für die Musik des 18. Jahrhunderts und läutete eine neue Ära seiner Karriere ein: die neoklassizistische Periode. Als Dirigentin des Abends steht mit Ewa Strusińska eine Landsfrau Lutosławskis am Pult.