Text

Immer das Ganze vor Augen
Ludwig van Beethoven

5. Philharmonisches Konzert

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Termine

  • 24.11.2020 19:30 Uhr Großes Haus, Greifswald
  • 25.11.2020 19:30 Uhr Großes Haus, Greifswald
  • 26.11.2020 19:30 Uhr Großes Haus, Stralsund
  • 27.11.2020 19:30 Uhr Großes Haus, Stralsund
  • 30.11.2020 19:30 Uhr Großes Haus, Stralsund

Dieses besondere Philharmonische Konzert bildet den Abschluss des vor zwei Spielzeiten begonnenen Beethoven-Zyklus‘. Da die Zeit, in der aus vielen Kehlen Götterfunken in den Zuschauerraum sprühen dürfen, noch nicht wieder gekommen ist, schlagen GMD Florian Csizmadia und das Philharmonische Orchester Vorpommern nun den finalen Bogen von Beethovens Erstling hin zur letzten noch ausstehenden rein orchestralen Sinfonie, der Siebten.

Es mutet wie eine glückliche Koinzidenz an, dass der Beginn von Beethovens sinfonischem Schaffen mit der Jahrhundertwende 1799/1800 zusammenfiel, denn auch musikalisch läutete der Komponist schon mit seiner ersten Sinfonie ein neues Zeitalter ein; und das unmittelbar zu Beginn, denn anstelle des erwarteten klaren C-Dur beginnt Beethovens sinfonischer Auftakt mit einem Septakkord. Möge diese bahnbrechende Septim als Brückenschlag zur 7. Sinfonie dienen, die im zweiten Teil des Konzertes erklingt. Auch hier lotet Beethoven  - wie in jeder seiner Sinfonien - die Grenzen der Gattung aus. Diesmal ist der Rhythmus die treibende und erneuernde Kraft, sodass die Sinfonie und damit der gesamte Beethoven-Zyklus in einer grandiosen „Apotheose des Tanzes“ endet.