AUSFALL!!! Monet Bläserquintett: "Bläserquintett symphonisch"

Mit: Anissa Baniahmad, Johanna Stier, Nemorino Scheliga, Marc Gruber und Theo Plath

Termine

  • 24.04.2021 19:30 Uhr Putbus
  • entfällt!

Die Musiker des Monet Bläserquintetts lernten sich als Mitglieder des Bundesjugendorchesters kennen. Ihr Ensemble gründeten sie 2014, als sie bereits an verschiedenen Musikhochschulen studierten. Regelmäßig ist das Ensemble bei renommierten Kammermusikfestivals zu Gast, wie etwa beim Heidelberger Frühling oder dem Davos Festival in der Schweiz. Neben einem Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Lyon wurde das Ensemble beim Deutschen Musikwettbewerb gleich zweimal mit einem Stipendium ausgezeichnet und 2016 sowie 2019 in die „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen. Alle fünf Musiker sind auf Solopositionen in renommierten Orchestern tätig und Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. 

 

Anissa Baniahmad – Flöte

Johanna Stier - Oboe

Nemorino Scheliga – Klarinette

Marc Gruber - Horn

Theo Plath - Fagott



Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Auszüge aus „Cosi fan tutte“

Bearbeitung für Bläserquintett von Ulf Guido Schäfer

Dauer: 20 Minuten


Maurice Ravel (1875-1937)
Le tombeau de couperin
Prélude
Folane
Menuet
Rigaudon

Bearbeitung für Bläserquintett von Mason Jones

Dauer: 15 Minuten



Maurice Ravel (1875-1937)
Pavane pour une enfante défunte

Bearbeitung für Bläserquintett von Andreas N. Tarkmann

Dauer: 7 Minuten


Modest Mussorgsky (1839-1881)
Bilder einer Ausstellung
Promenade
Gnomus – Promenade
Das alte Schloss – Promenade
Tuilerien. Spielende Kinder im Streit
Bydlo – Promenade
Ballet der Kücklein in ihren Eierschalen
Samuel Goldenberg und Schmuyle – Promenade
Der Marktplatz von Limoges
Die Katakomben. Mit den Toten in der Sprache der Toten
Die Hütte der Baba-Yaga
Das große Tor von Kiew

Bearbeitung für Bläserquintett von Joachim Linckelmann

Dauer: 30 Minuten