Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da....

Eine frivol-literarisch-musikalische Hommage an die Goldenen Zwanziger Jahre

Text

Termine

Verlieren Sie sich mit uns in den wilden Nächten jener Zeit Berauschen Sie sich an Absinth und Sinnlichkeit Begehen Sie alle Sünden, für die es morgen schon zu spät sein könnte

Reden Sie sich die Köpfe heiß über Kunst und Politik Und küssen die Dame am Nachbartisch ganz ungeniert nebenbei…

Die Schauspieler Maria Jany und Thomas Linke – am Piano vortrefflich begleitet von Michael Seilkopf – nehmen Sie mit ins Romanische Café.

Ihnen begegnen dort Brecht, Kästner, Erich Weinert, Georg Zivier, Otto Reutter, Zarah Leander, Hollaender, Tucholsky und viele andere …

Text Maria Jany Text Thomas Linke