CYBORG-CITY2/odysseus.maschine

Immersives Gametheater
Gastspiel des BORG-THEATERS

Text

Termine

  • 20.06.2019 20:30 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Gastspiel
  • Karten kaufen
  • 21.06.2019 19:00 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Entfällt, Vorstellungstermin geändert auf Do. 20.06.2019 um 20:30 Uhr
  • 21.06.2019 20:30 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Entfällt, Vorstellungstermin geändert auf Do. 20.06.2019 um 20:30 Uhr
  • 28.06.2019 19:00 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Block 1, Gastspiel
  • Karten kaufen
  • 28.06.2019 20:30 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Block 2, Gastspiel
  • Karten kaufen
  • 29.06.2019 19:00 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Block 1, Gastspiel
  • Karten kaufen
  • 29.06.2019 20:30 Uhr Mensa am Wall, Greifswald
  • Block 2, Gastspiel
  • Karten kaufen

Bitte seien Sie 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung am Spielort.
Der Einlass erfolgt in Gruppen alle 7 Minuten.

CYBORG-CITY/odysseus.maschine ist die neue Gametheater-Produktion von BORG-THEATER - cyborg performing theater, die sich an der Schnittstelle von Schauspiel und Videospiel bewegt. Dem Publikum wird durch Partizipation nicht nur die Möglichkeit gegeben, an der Dramaturgie des Theaterabends mitzuwirken, sondern sie sind auch herausgefordert, durch ihr Handeln für und die Konsequenz von Digitalisierung und Technisierung der Gesellschaft zu übernehmen.

Wie sieht die digitalisierte Gesellschaft der Zukunft aus?

Was heißt es mit einer künstlichen Intelligenz zu kommunizieren?

Welchen Stellenwert werden Körper, Emotionen und Erinnerungen für eine künstliche Intelligenz noch haben?

BORGTHEATER – cyborg performing theater überträgt Konditionierungs- und Steuerungsmöglichkeiten des Computerspiels auf das Theater. BORGTHEATER lässt den Zuschauer in den holistischen Raum eines Videospiels eintauchen, damit er die Antworten der oben gestellten Fragen in der Interaktion mit den Schauspielern finden kann.

Troja.kon ist besiegt und die ganze Welt ist Oberfläche von Cyborg-City, eine Cyborgkratie in einer Welt als Holodeck. Doch als das Odysseus-Programm mit Menschen in Berührung kommt, erinnert es sich an Ithak.hom und beginnt, sich von der Zentrale Cyborg-Valley abzuspalten. Die Menschen müssen dafür in das Programm hinabsteigen und es auf seiner Reise nach Ithak.hom neu konfigurieren, damit es den Weg nach Ithak.hom, einer Realität ohne Simulation, finden kann.

Wir begeben uns in die odysseus.maschine und testen, wie sehr seine und unsere Realität von Simulationen beeinflusst wird – in einem Parcours müssen wir nicht nur Vergangenheits- Gegenwarts- und Zukunftsvorstellungen unterscheiden, um Ithak.hom zu erkennen.

 

Konzept & Text & Regie: Rolf Kasteleiner/ Anne-Sylvie König

Cyborg performing theater – Ensemble:

Anne Diedering, Alessandro Nania Pacino, Julia Pohl, Luis Huayna, Marie Golüke, Mirijam Verena Jeremic, Patricia Hektor, Simon Fleischhacker, Tobias Schulze

Bühnenbild Nicole Timm

Bühnenbildassistenz Suzi Wolf

Kostümbild Kathrin Niemann

Game Consultant Svenja Anhut

Maskenbild Coralie Matzner

Regieassistenz Milen Zhelev

Distribution Antonia Gersch

Presse Yven Augustin www.augustinpr.de

Produktion cyborgproduction www.cyborg-city.eu

Produktionsassistenz Rachele Ferrazzi

Fotos Lucy Rose Nixon