Text

Adelya Zabarova

Solistin (Gast)

Die Sopranistin Adelya Zabarova wurde 1989 in Russland geboren. Ihren musikalischen Weg begann sie am College of Arts in Khanty-Mansiysk in der Klasse von Professor Natalya Gerasimova. Diese Zeit wurde auch von der Teilnahme an verschiedenen musikalischen Projekten, Festivals und Opernaufführungen geprägt. Sie machte künstlerische Erfahrungen als Solistin im Konzerthaus Khanty-Mansiysk. Erfolgreich präsentierte sie dort Solopartien in Messen von W. A. Mozart und F. Schubert. Ebenso war sie an der Aufführung von P. Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“ aktiv beteiligt.
Von 2011 bis 2016 studierte Adelya Zabarova an der Hochschule für Musik und Theater Rostock (hmt) in der Klasse von Professor Waldemar Wild. Es folgte ein Master-Studium in der Klasse von Martina Rüping, ebenfalls an der hmt Rostock, welches sie 2019 mit Auszeichnung abschloss.
Adelya Zabarova wirkte an der hmt Rostock in Opern-Inszenierungen wie „Die Zauberflöte“ mit und interpretierte die Partie der Marie aus Alban Bergs „Wozzeck“ im Opern-Projekt „BACKSTAGE“.
Mit viel Engagement wirkte sie bei weiteren Projekten der hmt Rostock mit, u. a. beim Kammermusikfestival in Landow im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.
Die junge Sopranistin hatte bereits einen Gastvertrag am Volkstheater Rostock und sang die Partie des Sand- und Taumännchens in „Hänsel und Gretel“.
In der Spielzeit 2018/19 hatte Adelya Zabarova einen Gast-Vertrag am Theater Vorpommern als Rosalinde in „Die Fledermaus“. In der aktuellen Spielzeit ist sie dort als Zweite Frau in H. Purcells „Dido and Aeneas“ zu erleben.
Adelya Zabarova war Stipendiatin der Stiftung ad Infinitum Foundation, des Vereins Yehudi Menuhin – Live Music Now und der Horst-Rahe-Stiftung.

Aktuelle Inszenierungen

Dido and Aeneas  Zweite Vertraute