Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla
  • Mirga Gražinytė-Tyla
  • Mirga Gražinytė-Tyla
  • Mirga Gražinytė-Tyla
  • Mirga Gražinytė-Tyla

Uraufführung

„Und die Seele unbewacht ...“

Ballettabend von Ralf Dörnen

Zur „Tristan“-Musik von Hans Werner Henze erzählt der erste Teil des Ballett-Doppelabends die Geschichte von Tristans und Isoldes Liebe. Einer Leidenschaft, die sich der Liebenden vollkommen bemächtigt und sie alle Widerstände überwinden hilft. Am Ende jedoch verschwindet der Unterschied zwischen Liebeserfüllung und Tod. Die Musik des zweiten Teils dokumentiert eine kontinuierliche, dynamische Auseinandersetzung Richard Strauss’ mit den Themen Tod und Abschied, auch vor dem Hintergrund des 2. Weltkriegs und in Gewärtigung des eigenen Todes. In einer choreographisch-assoziativen Annäherung sucht Ralf Dörnen nach der anderen Seite, nach dem Weg der Seele – ins Nirgendwo? Irgendwo?

Ensemble

Choreographie & Inszenierung Ralf Dörnen
Bühne & Kostüme Eva Humburg
Licht Thomas Haack
Choreographische Assistenz Adonai Luna
Dramaturgie Inga Helena Haack
Musikalische Assistenz Peter Hammer
Inspizienz Nadim Hussain

Besetzung Tristan

Tristan Stefano Fossat
Isolde Bárbara Flora
König Marke Vitor Oliveira Pires
Brangäne Juul van Helvoirt

Besetzung Letzte Lieder

Frühling Sara Nativi
Frühling Armen Khachatryan
September Juul van Helvoirt
September Davide D’Elia
Beim Schlafengehen Jemina Bowring
Beim Schlafengehen Lucas Praetorius

Ballettensemble:  Jemina Bowring, Emanuele Costanzo, Davide D’Elia, Bárbara Flora, Stefano Fossat, Juul van Helvoirt, Armen Khachatryan, Sara Nativi, Avah Painter, Vitor Oliveira Pires, Lucas Praetorius, Cristina Dora Serrano Sánchez, Vincenzo Vitanza