Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla

Spielende Insel - Kammermusik am Meer

Musik und Frieden

Konzertleben e.V.

Theater Putbus
Travinsky: L'Historie du soldat
Franck: Violinsoonate A-Dur
Mendelssohn: Klaviertrio d-Moll Op. 49


Unser Festival Spielende Insel - Kammermusik am Meer, das wir dieses Jahr zum ersten Mal begehen, ist in einer Zeit entstanden, in der die Metapher seines Namens in weite Ferne gerückt scheint: Das Bild einer Oase von Freude, Freiheit und Unbeschwertheit, die sich durch die Schönheit der Musik und Natur vereinen. Die Momente, in denen wir an den wundersamen Dingen des Lebens teilhaben und diese teilen können, sind noch wertvoller geworden. Wir freuen uns ganz besonders, Sie auf unsere Spielende Insel einzuladen, mitzunehmen und zu begeistern. Die wunderbaren Spielstätten  des Theaters Putbus, der Kulturscheune Vaschvitz auf Rügen und des Schlosses Hohendorf in Stralsund und die atemberaubende Naturkulisse Rügens werden unsere musikalischen Reise umrahmen. 

Fünf Konzerte, eine Lesung und ein Kinderkonzert bilden das Programm der Spielenden Insel im Spätsommer. Wir wandeln nicht nur auf den Spuren von Brahms, der eine besondere Verbindung zu Rügen hatte, und Schumann, sondern suchen auch nach Assoziationen zu französischen und osteuropäischen Komponisten wie Enescu, Franck, Dvorak, Tschaikowsky, Debussy oder Poulenc. 2022 begehen wir die Jubilare César Franck (200. Geburtstag), Igor Strawinsky (150. Geburtstag) und Zoltán Kodály (140. Geburtstag), aus deren Schaffen Sie auf unserem Festival hören werden.

 Wir freuen uns, Sie auf der Spielenden Insel als Gäste zu haben!

Musik gehört zu unseren essentiellen Alltagsbedürfnissen. Der Verein Konzertleben e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, exzellente Musiker nach abgeschlossenem Studium zu fördern, um ihnen im kommerziellen Musikbetrieb das Bestehen zu erleichtern. Daher müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, dass Musiker durch ihre Tätigkeit langfristig ein hinreichendes finanzielles Auskommen haben. Im Rahmen einer einwöchentlichen Akademie erarbeiten erfahrene Künstler gemeinsam mit zwei Stipendiaten von Konzertleben e.V. Kammermusikwerke unterschiedlicher Besetzung. Die diesjährigen Konzertserien knüpfen an die erfolgreichen ersten Kammermusiktage 2021 an. Darüberhinaus finanziert Konzertleben e.V. zum Beispiel die Erstellung von Tonträgern.