Programm
  • Mirga Gražinytė-Tyla

Sibelius-Zyklus III

1. Philharmonisches Konzert

Werke von Sibelius & Grieg

„Eine Sinfonie muss im Aufbau Strenge, Stil und Logik haben.“
Jean Sibelius

Jean Sibelius: Suite aus der Bühnenmusik zu „Belsazars Gastmahl“ op. 51 
Edvard Grieg: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16 
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 52

Jean Sibeliusʼ dritte Sinfonie stellt einen Wendepunkt im Schaffen des Komponisten dar, führt sie doch weg vom spätromantisch aufgeladenen Schicksalston der ersten beiden hin zu schlanker, klassischer Klarheit. Sibelius setzt sich in diesem Werk wie selten vorher mit Formfragen auseinander und lässt dabei aus kleinen motivischen Argumenten eine organische Sinfonie erwachsen. Wesentlich exotischer, ja programmatischer gibt sich die Suite aus der Bühnenmusik zu „Belsazars Gastmahl“, die 1907, im selben Konzert wie die 3. Sinfonie zur Uraufführung kam. Diese beiden Werke umrahmen Edvard Griegs einziges Klavierkonzert in a-Moll, das wohl eines der meistgespielten Werke der Konzertliteratur ist, was nicht darüber hinwegtäuschen darf, wie genau es gearbeitet ist. Kleine Motivelemente führen zu großen Bögen. Darin ist eine gewisse Parallelität im Entstehungsprozess zu Sibelius’ Sinfonie zu erkennen.

Es spielen für Sie:


Orchester Philharmonisches Orchester Vorpommern
Klavier Finghin Collins
Dirigent Florian Csizmadia

Sibelius-Zyklus
Greifswald