Ensemble

Uta Koschel

Schauspieldirektorin

Uta Koschel, geboren und aufgewachsen in Wittenberg/Lutherstadt, hat nach dem Abitur Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin studiert. Im Anschluss ging sie als Schauspielerin in ihr erstes Engagement am Theater Rudolstadt, wo sie bereits erste Inszenierungen übernahm. Dann wechselte sie ins Engagement am Theater Vorpommern als Schauspielerin mit Regieverpflichtung. Seit 2003 ist sie ausschließlich als Regisseurin tätig – zunächst freischaffend am Theater Vorpommern (u.a. „Urfaust“, „Ladies Night“), am Theater Rudolstadt, am Schleswig-Holsteinischen Landestheater sowie am Schauspiel Leipzig. Von 2005 bis 2008 arbeitete sie fest als Oberspielleiterin am Theater Rudolstadt und inszenierte danach wieder als freischaffende Regisseurin u.a. am Theater Heilbronn, am Theater Krefeld-Mönchengladbach, am Theater Magdeburg, am Maxim Gorki Theater Berlin, am Theater Vorpommern (u.a. „Vor Sonnenaufgang“, „Kleiner Mann, was nun“, „Das Fest“) und im Theater im Koeppen in Greifswald. In den Jahren von 2016 bis 2019 war sie als Chefregisseurin am Theater Heilbronn engagiert und wechselte 2019 als Schauspieldirektorin an die Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Seit der Spielzeit 2021/22 ist sie Schauspieldirektorin am Theater Vorpommern.