Ensemble

Nathalie Himpel

Nathalie Himpel studierte Szenografie und Kostümbild bei Prof. Heide Kastler und Maren Christensen an der Hochschule für Design und Medien Hannover, wo sie bereits neben dem Studium an diversen Theatern und Opernhäusern und in der freien Szene tätig war. Es folgten ein Engagement als Kostümassistentin bei den Bühnen der Stadt Köln und freie Assistenzen im In- und Ausland. Dabei arbeitete sie unter anderem mit namhaften Bühnen- und Kostümbildner*innen wie Gesine Völlm, Ursula Kudrna, André Barbe, Joki Tewes, Jana Findeklee und Nini von Selzam zusammen.

Seit 2018 ist Nathalie Himpel als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin für Musiktheater und Schauspiel tätig. 

Am Theater Osnabrück stattete sie unter anderem die Produktionen ARCHIV DER ERSCHÖPFUNG (Regie: Daniel Foerster, 2015) und TROUBLE IN TAHITI (Regie: Guillermo Amaya, 2021) aus. Für LINUS IN DER STUFENWELT (Regie: Selina Girschweiler, 2019) am gleichen Haus wurde sie beim Hart am Wind Festival 2020 mit dem Preis für die beste Bühnenausstattung ausgezeichnet. 

Auch am Schauspiel Köln war Nathalie Himpel mehrfach als Kostümbildnerin zu Gast, unter anderem für die Stückentwicklung WIR SIND AFFEN EINES KALTEN GOTTES, die für den Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater 2018 nominiert wurde. DIDO UND AENEAS (Regie: Ramona Bartsch, 2019) führte sie erstmals als Bühnen- und Kostümbildnerin an das Theater Aachen. Weitere Arbeiten entstanden unter anderem an der Folkwang Universität der Künste in Essen in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Jakob Arnold sowie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit Yida Guo. Mehrfach arbeitete sie auch im Bereich Film und Fernsehen.

Die Produktion SPRICH MIT MIR! in der Regie von Tamara Heimbrock ist ihre erste Arbeit am Theater Vorpommern.