Ensemble

Jan Bernhardt

Schauspieler

Jan Bernhardt, geboren in Leipzig, absolvierte sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin/Hochschulbereich Rostock. Sein Erstengagement erhielt er an den Bühnen der Stadt Magdeburg; er spielte außerdem einige Film- und Fernsehrollen. 1989 wurde er am Theater Stralsund, seit 1994 Theater Vorpommern, engagiert. Zu seinen wichtigsten Rollen zählten hier bislang u. a. Kjell Bjarne in „Elling“ (Hellstenius), Adam in „Der zerbrochne Krug“ (Kleist) sowie der Flieger in „Der kleine Prinz“ (Saint-Exupéry), einem Stück, das er gemeinsam mit Birgit Schuster inszenierte. Außerdem erarbeitet er Choreographien für Gefechte. Als eiskalter Machtpolitiker Cortez in "Der weiße Heiland" von Gerhard Hauptmann wusste er ebenso zu überzeugen wie als pedantischer Büromensch Hufschmidt in Ingrid Lausunds "Bandscheibenvorfall". Seine Vielseitigkeit stellte er in den vergangenen Spielzeiten in mehreren Rollen in der "Russendisko" nach Wladimir Kaminer sowie in dem Rhythm-and-Blues Musical „Blues Brothers“ unter Beweis. Weitere aktuelle Rollen sind: der Buchdrucker Aslaksen in "Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen und Monsieur Purgon in der Molière-Komödie "Der eingebildete Kranke". Des Weiteren wirkt Jan Bernhardt mit in der Improvisationsshow "Theatersport", der Komödie "Die Feuerzangenbowle", "Kruso" nach Lutz Seilers gleichnamigen Roman und in der Uraufführung "Das Theater der unerhörten Dinge" von Roland Albrecht. Zusammen mit Markus Voigt inszenierte er "Robin Hood - König von Sherwood Forest" für die Klosterruine in Eldena im Rahmen von AHOI - Mein Hafenfestival 2017.