Ode an die Ordnung

Eine vielstimmige Gebrauchsanleitung gegen das Chaos der Welt
Von Pauline Beaulieu und Sebastian Undisz

Termine

Absurd, schützend, manchmal übertrieben, sogar rührend oder einfach nicht nachvollziehbar kann die Ordnung sein. Sie reguliert unser Leben, ob wir es merken oder nicht, bis ins kleinste Detail. Pauline Beaulieu und Sebastien Undisz entdecken in unserem Alltag skurrile Situationen und Berichte und setzen sich mit unserem heutigen Bezug zur Ordnung auseinander - als Deutsche und Europäer. Dabei erfinden sie eine musikalische Form des Erzählens, die mit frischen Rezitativen, Arien, Chorälen, Kanons, Popsongs und Melodramen – dargeboten durch einen Chor und Schauspieler – auf die unterhaltsame Suche geht nach der Balance zwischen Ordnung und Chaos, Nonsens und Notwendigkeit. Die Vertonungen schaffen Distanz zum Text und interpretieren ihn gleichzeitig, ohne dem Zuschauer die lustvolle Arbeit abzunehmen, sich selber eine Meinung zu bilden.