Monodramen (1)

Dylan Passion - Musikalische Annäherung an ein Idol von und mit Stefan Hufschmidt

Termine

  • 06.10.2017 20:00 Uhr Rubenowsaal (Stadthalle), Greifswald
  • Premiere
  • Karten kaufen
  • 18.10.2017 20:00 Uhr Gustav-Adolf-Saal (Jakobikirche), Stralsund
  • Premiere
  • Karten kaufen
  • 19.10.2017 20:00 Uhr Rubenowsaal (Stadthalle), Greifswald Karten kaufen
  • 25.10.2017 20:00 Uhr Gustav-Adolf-Saal (Jakobikirche), Stralsund Karten kaufen
  • 02.11.2017 20:00 Uhr Rubenowsaal (Stadthalle), Greifswald Karten kaufen

Während die Helden von einst sich der Sättigung aus dem eigenen Werk und der Förderung durch egal-wen-Hauptsache-es-gibt-Geld verschrieben haben, während Flatrates von den Beatles und Autos von Pink Floyd und den Rolling Stones beworben werden, während andere Helden vor uns sterben und uns alleine zurücklassen mit all den Sorgen, die das Alter uns zu bringen droht, währenddessen ist Bob Dylan Bob Dylan geblieben. Er hat sich erfolgreich jeder Vereinnahmung widersetzt und sich trotzdem immer wieder erneuert. So versammeln wir uns alle um ihn, suchen Halt an seiner Seite, diesen Halt, den er schon fast fünfzig Jahre lang gebeten wird zu geben, und den er doch nie geben konnte und trotzdem fordern wir ihn unermüdlich immer wieder, aber alles, was wir bekommen, sind Songs. Songs von Menschen und Liebe und Verirrung, von Einsamkeit und Verzweiflung, von Skepsis und Heimat und Reisen und Rasten und Dableiben und Weggehen und Ankommen. All das Verstiegene, die ganze Poptheorie, die vielen Geschichten, die man auf Unmengen von Papier an ihm abreiben wollte, alle Anfeindungen, alle Vorwürfe, alle enttäuschten Lieben, sie haben ihm nichts anhaben können, und am Ende fangen auch die an, ihn zu lieben, die ihn immer gehasst zu haben glaubten.