Text

Neujahrskonzert

Von der Puszta will ich träumen

Termine

Es ist schon eine lieb gewordene Tradition, das Neujahrskonzert des Theaters Vorpommern unter ein musikalisches Länder-Motto zu stellen. In diesem Jahr führt die „Konzert-Reise“ nach Ungarn, das Land des Csardas, der Paprika und des Cymbalom – des ungarischen Nationalinstrumentes. Die Solistin Enikö Ginzery versteht es, diesem auch optisch durchaus beeindruckenden Saiteninstrument ungeahnte klanglichen Facetten zu entlocken, mal sehnsüchtig seufzend, mal temperamentvoll über die Saiten tanzend, immer aber ungarisch. Auch das Philharmonische Orchester Vorpommern gibt sich mit Kompositionen von Zoltán Kodály bis Miklós Rózsa ganz magyarisch – kein Wunder, denn schließlich hat auch GMD Florian Csizmadia ungarisches Temperament im Blut. Also lassen Sie sich an diesem Abend von Gräfin Mariza, der Csardasfürstin und dem Zigeunerbaron musikalisch in die Puszta entführen und begrüßen Sie das neue Jahr mit einem Glas Tokajer und einem kräftigen „Joi, Mamam!“