Text

„Das ist nicht das Ende, es ist auch nicht der Anfang vom Ende, aber vielleicht ist es das Ende des Anfangs.“
Winston Churchill

7. Philharmonisches Konzert

Richard Strauss
„Don Juan“ Tondichtung für großes Orchester op. 20
Richard Wagner
Fünf Gedichte von Mathilde Wesendonck für Mezzosopran und großes Orchester
Robert Schumann
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Die Rheinische"

Termine

Mit „Don Juan“ legte der 24jährige Richard Strauss der Musikwelt eine Komposition vor, die ihn über Nacht berühmt werden ließ. Selbstbewusst wie der Held seiner Tondichtung stürzte  der Komponist sich in ein ungestümes musikalisches Liebesabenteuer und reißt dabei sein Publikum bis heute mit.

Vor dem Abenteuer steht die Liebeserklärung, dachte sich Richard Wagner, und setzte mit seinen „Wesendonck-Liedern“ der angebeteten Mathilde Wesendonck ein Denkmal. Die Mezzosopranistin Anne-Theresa Møller trägt den Liederzyklus an diesem Abend gleichermaßen hingebungsvoll wie leidenschaftlich vor.

Von Aufbruchsstimmung geprägt ist Robert Schumanns 3. Sinfonie, die ihren Beinamen “Die Rheinische“ erst nachträglich erhielt. Beflügelt durch seine neue Anstellung als Dirigent in Düsseldorf schrieb Schumann das Werk in nur einem Monat nieder und komponierte sich so auf Anhieb in die Herzen der Rheinländer.

Text