"Clara Schumann auf Rügen"

Klavierkonzert mit Ragna Schirmer zum 200.Geburtstag von Clara Schumann

Text

Termine

Die international erfolgreiche und preisgekrönte Pianistin Ragna Schirmer spielt am 19 April 2019, 18.00 Uhr im Theater Putbus das historische Programm eines ungewöhnlichen Konzertes, das Clara Schumann am 19. März 1855 in Bergen gab, nachdem sie bei strengem Frost mit dem Pferdeschlitten von Stralsund über den zugefrorenen Strelasund nach Rügen angereist war. Clara spielte damals zwei berühmte Werke von Beethoven, die „Mondscheinsonate“  und die „Waldsteinsonate“, sowie verschiedene Kompositionen von Chopin und Schumann.

Ein Woche zuvor, am 12. April 2019, erhält die Pianistin Ragna Schirmer, die als bisher einziger Pianist zweimal einen Bachpreis beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig (1992 und 1998) gewann. den renommierten  Schumann-Preises 2019 u.a. für ihre Verdienste um die Einspielung und Aufführung von Claras Soloklavierwerke.

Im Anschluß an das Konzert stellt der Autor im Foyer des Theaters sein episodenreiches Buch „Clara und Johannes auf Rügen“ vor, das nicht nur die Rügen-Aufenthalte von Clara Schumann (1855) und Johannes Brahms (1876) beschreibt, sondern auch ihre komplizierte Beziehung im Spannungsfeld von Liebe und Freundschaft sowie Eifersucht und Enttäuschung..