Festival "Nordischer Klang 2018" im Theater

Termine

Festival Nordischer Klang im Theater.

Auch dieses Jahr finden die Highlights des Nordeuropafestivals Nordischer Klang wieder im Theater Greifswald statt. Zudem kann man in einer Ausstellung alle im Designwettbewerb eingereichten Vorschläge für das diesjährige Plakat bestaunen. Zur feierlichen Eröffnung (4.5.), begleitet von einem Ensemble des Eesti Politsei- ja Piirivalveorkester, sind alle herzlich eingeladen. Am selben Abend spielt das ganze Orchester zusammen mit Gaststar Liisi Koikson von der estnischen Volksmusik inspirierte Lieder und neue Songs. Mit der Tarabband und Frigg erwarten uns in der Folk und Weltmusik Nacht (5.5.) zwei international gefeierte Bands. Die sechs Musiker der Tarabband spielen Lieder aus der arabischen Welt in einer packenden Mischung aus Sufi, Folk, Flamenco und Jazz. Frigg heizen mit ihren vier Geigen in der Frontline an, die rasend schnell im satten Unisono spielen, begleitet von Gitarre, Mandoline und Kontrabass. Stimmen wie von einer anderen Welt stellt die Joik Nacht (7.5.) mit den samischen Künstlern Marja Mortensson und Torgeir Vassvik vor. Die samische Kultur ist häufig Thema in den Liedern der jungen Joikerin und Sängerin Marja Mortensson, ebenso wie der Umgang mit der Natur. Mit seiner Band Vassvik sorgt der nordsamische Soundpoet Torgeir Vassvik für einen Frischekick von der Küste des arktischen Ozeans. Mit magischer Energie singt der Sänger, Musiker und Komponist den tranceähnlichen Joik seines Volkes, der Küstensami.

Institut für Fennistik und Skandinavistik:
https://ifs.uni-greifswald.de/

Text Piirivalveorkester feat. Liisi Koikson Text FRIGG Text Tarabband (S) Text Marja Mortensson Text V A S S V I K

Weitere Details:

4.5. / 18:00 / Feierliche Eröffnung

Musik: Ensemble des Eesti Politsei- ja Piirivalveorkester

Der Nordische Klang lädt alle Freunde, Unterstützer und Besucher ganz herzlich zur Eröffnungsfeier ein! Gemeinsam mit Repräsentanten der Republik Estland und der Landesregierung sowie weiteren Ehrengästen, mit Vertretern der Kulturförderung aus den Nordischen Ländern sowie der Stadt und der Universität wollen wir uns auf das Festival vorfreuen.

Für Nordische Klänge ist gesorgt: Ein Ensemble aus Musikern des Eesti Politsei- ja Piirivalveorkester wird mit Bläsermusik auf das große Konzert des Abends einstimmen.

Ausstellungsstart: Plakatwettbewerb Nordischer Klang 2018

Der Nordische Klang hat die Schirmherrschaft Estlands beim diesjährigen Festival zum Anlass genommen, unter Studierenden der Kunst- und Designhochschulen Estlands einen Plakatwettbewerb auszuschreiben. Die 19 eingereichten Designvorschläge waren allesamt so beeindruckend, dass wir sie in dieser Ausstellung vorstellen möchten.

4.5. / 20:00 / Eesti Politsei- ja Piirivalveorkester

Mit Gaststar Liisi Koikson

Pop, Folk, Jazz, Bläsermusik

Sie sind in ihrer Heimat der Großlieferant für Qualitätsmusik. Egal ob Pop, Punk, Schlager, Folk, Jazz, Chor oder Klassik – sie haben mit nahezu allen estnischen Stars aus nahezu allen Genres zusammengearbeitet. Im Estnischen Polizei- und Grenzschutz-Orchester bilden 34 professionelle Musiker einen absolut dynamischen Klangkörper.

Als Stargast kommt die beliebte Sängerin Liisi Koikson dazu. Sie hat viel Musical gespielt, Gesang in Tallinn und an der Londoner Tech Music School studiert, viele Alben aufgenommen und Preise als beste Newcomerin, als beste Sängerin und für das beste Jazzalbum bekommen. Sie hat mit Folk Feeling und Jazz-Könnerschaft beeindruckt. Schon lange stand sie auf der Wunschliste des Nordischen Klangs – und jetzt kommt sie mit groß(artig)em Orchester!

 

5.5. / 20:00 / Folk und Weltmusik Nacht

Tarabband und Frigg

Oriental Songs und heiße Geigen aus dem kalten Norden

Die Musik der Tarabband aus Malmö wird geliebt von Poeten in Gaza, Clubbesuchern in Beirut, Prinzessinnen in Abu Dhabi und demonstrierenden Studierenden in Tunesien. Sechs Musiker spielen Lieder aus der arabischen Welt und eigene Songs in einer packenden Mischung aus Sufi, Folk, Flamenco und Jazz. Die Tarabband wurde 2008 von der charismatischen Sängerin Nadin

Al Khalidi und dem Schweden Gabriel Hermansson gegründet. Die Gruppe veröffentlichte 2016 ihr zweites Album Ashofak Baden und gewann den Preis als Band des Jahres auf der schwdischen Folk- und Weltmusikgala 2017.

Nach der Pause erwartet uns ein spektakuläre Auftritt der finnischen Folkband Frigg. Mit vier Geigen in der Frontline, die oft rasend schnell im satten Unisono spielen, sowie Gitarre, Mandoline und Kontrabass als Backing Band hat Frigg einen Sound erschaffen, der Elemente der finnischen und schwedischen Folklore mit amerikanischer Bluegrassmusik verbindet. Ein zur Perfektion aufgebauter Saitenhimmel, den humorvolle Energie durchsaust! 2017 brachte die Band ihr achtes Album Frost on Fiddles heraus, das schnell in die Top Ten der Weltmusik-Charts kletterte. Border Breaking Act of the Year (Ethnogaala/Helsinki 2017).

 

7.5. / 20.00 / Joik Nacht

Marja Mortensson Trio und VASSVIK

Südsamischer Joik und Arctic Avantgarde Sami Joik

Zwei Stimmen wie aus einer anderen Welt in zwei ganz unterschiedlichen Interpretationen des samischen Gesangs. Die samische Kultur ist häufig Thema in den Liedern der jungen Joikerin und Sängerin Marja Mortensson, ebenso wie der Umgang mit der Natur und ihr Wunsch, die südsamische Sprache zu bewahren. Wer ihre Stimme einmal gehört hat, wird sie nie wieder vergessen. Bei den ersten Sami Music Awards 2016 siegte sie in der Kategorie Traditioneller Joik. Beim Nordischen Klang wird sie, unterstützt von Greifswalds norwegischer Partnerstadt Hamar, ihr Projekt Moijhtestasse (Erinnerungsgeschenke) vorstellen, das auf alten, fast vergessenen südsamischen Joiks aufbaut. Zusammen mit Daniel Herskedal (Tuba) und Jakop Janssønn (Perkussion) bekommen die Joiks einen bewegenden Klang.

Mit seiner Band VASSVIK sorgt der nordsamische Soundpoet Torgeir Vassvik für einen Frischekick von der Küste des arktischen Ozeans. Mit magischer Energie nähert sich der Sänger, Musiker und Komponist Torgeir Vassvik dem archaischen tranceähnlichen Joik seines Volkes, der Küstensami. Seine Stimme, ein Spiegel der Landschaft, klingt voller facettenreicher Schönheit. Gemeinsam mit den Geige spielenden Brüdern Hans und Rasmus Kjorstad und dem Sounddesigner Audun Strype sorgt er mit Elementen aus Folk, Jazz, Neuer und Klassischer Musik für ein cooles arktisches Klangerlebnis.