Lesung aus Texten von Maxie Wander

Susanne Wander liest aus unveröffentlichten Briefen und Tagebüchern

Text

Termine

Vor vierzig Jahren feierte eine Bühnenfassung von „Guten Morgen, du Schöne“ im Deutschen Theater Berlin Premiere. Da waren Maxie  Wanders Protokolle nach Tonband längst in aller Munde, nachdem das Buch ein Jahr zuvor im Handel erschienen war und als Manifest der DDR-Frauen-Emanzipation seinen Auflagen-Siegeszug angetreten hatte. Nicht lange, und es gehörte zu den meistgespielten Texten auf ostdeutschen Bühnen.
Aber auch in der BRD wurde das Buch erfolgreich verlegt. Es gehört seither zu den Klassikern emanzipatorischen Literatur Deutschlands. In unserer Reihe Monodramen steht der fünfte Abend ganz im Zeichen dieses Werkes.
Eine exklusive Lesung aus unveröffentlichten Briefen und Tagebüchern Maxie Wanders präsentiert Ihnen Susanne Wander kurz vor der Greifswalder Premiere von Monodramen 5. Erleben Sie Einblicke in die Umstände der Interviews, die Genese der Texte und das Ringen der Autorin um ihr Buch in Zeiten schwindender Gesundheit.