Text

Linda van Coppenhagen

Solistin

Linda van Coppenhagen begann ihre Gesangsausbildung im Jahre 2007 bei Emma Renzi. Damals arbeitete die südafrikanische Sopranistin noch als Gymnasiallehrerin für Englisch in Johannesburg. Im Januar 2011 kam Linda van Coppenhagen nach Deutschland und debütierte hier als Dalinda in Händels „Ariodante“ mit dem Barock-Ensemble „Cosi facciamo“. An der Mainzer Hochschule absolvierte sie den Aufbaustudiengang Barockvokal. Sie ist Preisträgerin beim „22. Internationalen Gesangswettbewerb Schloss Rheinsberg“ (2012) und war eine von 11 Finalisten beim „7. Internatio-nalen Gesangswettbewerb Festspielstadt Passau“ (2011). Im September 2010 gewann sie in Süd-afrika den nationalen Gesangswettbewerb „ATKV Muziqanto Classical Singing Competition“. Im selben Jahr war sie „Cover“ für die Rolle der Musetta in Puccinis „La Bohème“ bei Opera Africa. 2012 sang sie die Königin der Nacht in einer szenischen Produktion der „Zauberflöte“ von Mozart mit dem Kammerorchester Oberhaching. Linda van Coppenhagen hat folgende akademische Abschlüsse: „BA Psychology“ (jetzt University of South Africa, 2004), „Post Graduate Certificate in Education“ (UNISA, 2006) und „Grade 8 Voice Practical“ (UNISA, 2009).

Von 2012 bis 2015 war Linda van Coppenhagen Mitglied des Solistenensembles am Theater Vorpommern, wo sie u. a. als Zerlina in Mozarts „Don Giovanni“ sowie als Gilda in Verdis „Rigoletto“ debütierte. Seit der Spielzeit 2015/16 ist sie fest an der Oper Halle engagiert und am Theater Vorpommern als Gast in der Rolle der Laura in der Operette "Der Bettelstudent" zu erleben.

Aktuelle Inszenierungen

text